16.07.2018:

Zusätzlicher Abwasserkanal sorgt für Entlastung von Untermaubach

Der Wasserverband Eifel Rur betreibt zwischen den Ortschaften Obermaubach und Winden den sog. „Kommunalen Nebensammler 32“, der durch die Rurstraße verläuft. Parallel dazu befindet sich auf der südlichen Rurseite in einem Wirtschaftsweg der „Nebensammler 15“. Beide Kanäle leiten das Schmutzwasser aus den vorgelagerten Ortschaften (u. a. Vossenack, Hürtgen, Kleinhau, Brandenberg, Bergstein, Zerkall, Nideggen) ab. Sie sind am Ortsausgang Obermaubach durch eine „Querspange“ miteinander verbunden. Sie münden schließlich in den anschließenden „Hauptsammler 11“, der das Abwasser in Richtung der Kläranlage Düren-Merken leitet. Der Nebensammler 32 weist mittlerweile eine zu geringe hydraulische Leistungsfähigkeit auf. In der Vergangenheit kam es daher innerhalb der Ortslage Untermaubach zu einem Rückstau in der Kanalisation, der teilweise auch zu Überläufen an den Schachtdeckeln führte. Dies wurde durch Anwohner bereits mehrfach nach Starkregenereignissen angezeigt.

Um die Situation zu entschärfen, wird nun entlang der Rurstraße zwischen Molbachstraße der Burg Untermaubach ein zusätzlicher Kanal mit einem Durchmesser von DN 400 (40 Zentimeter) unmittelbar neben dem bestehenden Kanal erstellt. Durch einen innerörtlichen Umschluss auf Höhe Molbachstraße/Ecke Brigidastraße werden dann die Abwässer der höhergelegenen Orte Bilstein und Bogheim sowie weitere Bereiche aus Untermaubach in Richtung des neuen Kanals geführt, um den alten Kanal zu entlasten. Die erforderlichen Arbeiten werden in enger Abstimmung mit dem Kreis Düren ausgeführt.

Die offen geführten Tiefbauarbeiten für den Umschlusskanal mit einem Durchmesser DN 250 (25 Zentimeter) im Abschnitt Brigidastraße/Molbachstraße beginnen am 18. Juli 2018. Nach Wiederherstellung der Straßenoberfläche und der Nebenanlagen in den Straßen Brigidastraße/Molbachstraße beginnt der offene Kanalbau in der Rurstrasse.

Der betroffene Abschnitt der Rurstraße erstreckt sich von der Höhe Burg Untermaubach bis in den Einmündungsbereich Molbachstraße. In der Rurstraße wird der Kanal DN 400 in offener Kanalbauweise verlegt. Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten DN 400 in der Rurstraße folgen dort die Asphaltierungsarbeiten. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum September 2018 abgeschlossen sein. Für die Bauzeit des Kanals muss in der Rurstraße eine Vollsperrung eingerichtet werden. Der Verkehr aus und nach Obermaubach wird über die Straßen Burgplatz und Im Bongert geführt. Für den innerörtlichen Kanalumschluss wird eine halbseitige Sperrung der Molbachstraße eingerichtet. Die Kosten für das gesamte Projekt liegen bei rund 600.000 €.